Seelenkinder

Bei meinen Behandlungen der Lichtarbeit zeigen sich sehr oft die «Seelenkinder*». Seelenkinder oder auch Herzenskinder genannt, sind ungeborene Kinder, die nur wenige Tage oder einige Wochen im Bauch der Mutter gelebt haben. Kinder, mit denen wir nicht unser Leben verbringen konnten, da sie nur für kurze Zeit das Erdenleben streiften. Diese Kinder verschwinden oft aus dem Bewusstsein der Familie und über diesen Verlust wird wenig bis gar nicht geredet. Sie werden oft einfach «vergessen und/oder verdrängt».

Es gibt in fast jeder Familie ungeborene Geschwister. Diese Seelenkinder haben eine wichtige Bedeutung in ihrer Familie und suchen ihren Platz im Familiensystem. Durch diese «Suche nach ihrem Platz» entstehen im bestehenden Familiengefüge häufig Spannungen, die sich auf unterschiedliche Art und Weise bei den Geschwistern zeigen können:

  • Schlafschwierigkeiten
  • Anhaltendes Schreien / übermässiges Weinen
  • Zwangsstörungen
  • Ordnungsdrang
  • Wutausbrüche
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Bauchschmerzen
  • Übergewicht
  • Magersucht
  • Mobbing

Gerne begleite ich Sie auf dem Weg, Ihrem Seelenkind seinen Platz in der Familie zu geben und somit allen Familienmitgliedern zu helfen. Wenn das Seelenkind nicht «vergessen» geht oder sogar einen Namen erhält, dann darf sich das Familiensystem beruhigen.

Denn die Seele eines Kindes hört nicht auf zu leben!

*Seelenkinder: Der Begriff «Seelenkinder» wurde durch Sereina Heim definiert. Siehe Buch «Seelenkinder – und wie sie in ihrer Familie wirken». Kösel-Verlag: ISBN 978-3-466-31094-4



Bei Interesse können Sie mich gerne kontaktieren: